Martas Erfolgsgeschichte

Wie Marta zur Zeitarbeit gekommen ist und warum sie momentan genau das Richtige für sie ist.

Marta Buza - s&w Personalmanagement GmbH

Hallo, ich bin Marta, 20 Jahre alt und komme aus Polen, genauer gesagt aus Chojnice. Das ist ziemlich in der Mitte von Danzig und Stettin.

Direkt nach der Schule wollte ich mir in Deutschland eine Zukunft aufbauen und habe hier eine berufliche Perspektive gesucht, auch weil es in meiner Region nicht so rosige Aussichten für junge Menschen gibt. Obwohl meine Deutschkenntnisse damals überhaupt nicht alltagstauglich waren, habe ich bei s&w personalmanagement die Chance bekommen als Zeitarbeiterin in der Produktion anzufangen.

So kann ich hier meinen Lebensunterhalt verdienen, gleichzeitig meine Sprachkenntnisse verbessern und mir damit weitere Karrierechancen erschließen. Meine Berater bei s&w ermutigen und bestärken mich darin.

Ich bin fest bei s&w angestellt und werde an mein aktuelles Unternehmen verliehen. Da ich mit meinem Freund zusammenwohne, konnte ich angeben, dass ich nur in der Region eingesetzt werden möchte, damit ich keine Wochenendbeziehung führen muss. Denn das möchte ich auf keinen Fall und ich bin sehr froh, dass bei s&w auf private Lebensumstände Rücksicht genommen wird.

Momentan steht aber ein Wechsel in ein anderes Unternehmen gar nicht an. Ich bin schon recht lange im gleichen Unternehmen eingesetzt, was mir sehr gut gefällt, denn mit den anderen Mitarbeitern verstehe ich mich gut.

Ich werde nach Tarif bezahlt, was in meiner Position zwar nicht übermäßig ist, aber ich empfinde es als fair. Außerdem bekomme ich Urlaubs- und Weihnachtsgeld, was meine Besuche in der Heimat leichter finanzieren lässt. Bei s&w habe ich einen Ansprechpartner, der sowohl Polnisch als auch Deutsch spricht. Er hat mich besonders am Anfang so lieb unterstützt und mich zu Behördengängen begleitet und notwendige Formular mit mir ausgefüllt. Auch bei der Wohnungssuche war Lukasz mir eine große Hilfe und auch jetzt, wo ich schon länger an meiner aktuellen Arbeitsstelle bin, erkundigt er sich nach mir.

Mir geht es sehr gut mit s&w und sobald mein Deutsch brauchbar für den Arbeitsmarkt ist, möchte ich mich weiterbilden. Auch hier wird mich s&w bestimmt wieder sehr gut unterstützen.